Kirche in Godesberg - „Ich stelle mich“ im Forum Bad Godesberg

Navigation

„Ich stelle mich“ im Forum Bad Godesberg

Elke Heidenreich © Isolde Ohlbaum

Elke Heidenreich im Live Talk mit Helge Matthiesen

Zum zweiten Talk der Gesprächsreihe „Ich stelle mich“ am 22. Februar 2018 begrüßte Helge Matthiesen, Chefredakteur des Bonner Generalanzeigers, die Autorin und Literaturkritikerin Elke Heidenreich aus Köln.

In Erwartung des prominenten wie populären Gastes fanden sich früh die ersten Besucher im Foyer des Pfarrzentrums an St. Marien ein und wurden vom Ehrenamtler-Team des Forum Bad Godesberg mit Getränken versorgt.

Die aus Köln angereiste Elke Heidenreich zeigte sich heiter und in bester Erzähllaune. Etwa 140 Gäste – der Run auf die Veranstaltung war so groß, dass man das auf 88 Plätze beschränkte Kontingent aufstockte – verfolgten das Gespräch zwischen Matthiesen und Heidenreich, das immer wieder von Applaus unterbrochen wurde. Gastgeber Helge Matthiesen gelang wie gewohnt eine unaufgeregte Moderation, die der Erzählfreude einer sehr entspannten wie lebhaften Elke Heidenreich viel Raum gab. Ähnlich wie Annette Schavan konnte auch Elke Heidenreich ihre ganz persönliche Bonner Geschichte erzählen: als Pflegekind lebte sie Ende der 50er Jahre bis zum Abitur in einer Pfarrerfamilie in der damaligen Bundeshauptstadt, deren kulturelles Angebot – insbesondere das der Bonner Oper – sie auch heute noch regelmäßig gerne in Anspruch nimmt.

Im Rückblick zeigte sich die Autorin und Literaturkritikerin dankbar, wie sich so manches in ihrem Leben „gefügt“ habe. Eigene schmerzhafte Erfahrungen und persönliche biografische Brüche sollten niemals Anlass zur Bitterkeit sein, so Heidenreichs Rezept für gelingendes Leben. Das vergnügte Publikum erlebte eine Frau, die mit feinem Humor, entwaffnender Ehrlichkeit und einer gesunden Distanz zu sich selbst immer wieder den Mut hatte, zu neuen Ufern aufzubrechen und so das Drehbuch ihres Lebens mitzugestalten. Elke Heidenreich – eine höchst unterhaltsame Gesprächspartnerin und eine begnadete Erzählerin ihrer eigenen Bücher und Geschichten!

Musikalisch gerahmt wurde der Abend von der Musikstudentin Rebecca Hagen, die von Joachim Klopfer auf dem Klavier begleitet wurde. Wunderbare Poesie, vertont von Haydn und Schubert, als Hommage an die Literaturliebhaberin Heidenreich. Eine von Helge Matthiesen klug arrangierte Fotopräsentation mit Stationen aus Elke Heidenreichs Leben bildete den krönenden Abschluss des Live-Talks.

Live ging es im Foyer weiter: bei Sekt und Kölsch und heiterer Stimmung signierte Elke Heidenreich die von Gästen mitgebrachten Bücher und zeigte sich auch zu später Stunde gesprächsfreudig und den Godesberger Bürgern zugewandt.

Weitere Informationen zum Forum Bad Godesberg und Anmeldung zu den Veranstaltungen unter www.forum-godesberg.de oder bei Bildungsreferentin Dr. Christine Hober, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.