Navigation

Netzwerk der Hilfe

Aus- und Fortbildungsreihe der Flüchtlingshilfe

Erste Veranstaltung am Mittwoch, 11. April

Unter dem Dach des Runden Tisches Flüchtlingshilfe Bad Godesberg bündeln vier Organisationen ihre Aus- und Fortbildungsangebote. Im April starten die ersten von acht Veranstaltungen bis zu den Sommerferien.

Interessenten für ein Ehrenamt in der Flüchtlingshilfe sind herzlich willkommen! „An dieser Kooperation kann man ablesen, wie eng und vertrauensvoll die Zusammenarbeit unter den Akteuren am Runden Tisch inzwischen ist“, freut sich Pfarrer Dr. Wolfgang Picken, Gründer und Moderator des Runden Tisches. „Das wäre früher undenkbar gewesen, dass so unterschiedliche Träger sich zusammenschließen um für ihre Ehrenamtlichen ein hochwertiges Aus- und Fortbildungsprogramm zu entwickeln.“

An der Reihe sind die evangelische sowie katholische Flüchtlingshilfe, das Deutsche Rote Kreuz sowie das Verein Ausbildung statt Abschiebung (AsA) e.V. beteiligt. „Das macht für uns total Sinn“, erklärt Bastian Zillig, der bei AsA für das Ehrenamtsmanagement zuständig ist. „Indem wir unsere Angebote bündeln, können wir unseren Ehrenamtlichen eine viel größere Vielfalt bieten! Und wer neu dazukommt, kann breit auswählen, was für ihn wichtig ist.“

„Flüchtlingshilfe bleibt ein anspruchsvolles Ehrenamt“, erläutert Benjamin Kalkum, Koordinator des Runden Tischs. „Auch weil es so viele Möglichkeiten gibt, Geflüchtete zu unterstützen. Ob beim Spracherwerb, bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz oder in der Berufsschule, beim Papierkram oder indem man einfach Zeit miteinander verbringt. Das macht es spannend.“ Die Veranstaltungen der Fortbildungsreihe bilden diese Vielfalt ab: neben Einführungen in Asyl- und Ausländerrecht, das Sozialsystem oder Wegen in die Ausbildung liegt ein Schwerpunkt auf didaktischer Weiterbildung für die Unterstützung beim Spracherwerb oder in der Berufsschule. „Hier brauchen Geflüchtete oft besonders viel Unterstützung. Selbst wenn sie in ihrer Heimat eine gute Schulbildung bekommen haben, fehlen ihnen durch die Flucht fast immer einige Jahre Stoff“, weiß Kalkum. „Und je mehr Geflüchtete einen Ausbildungsplatz finden, desto größer wird der Bedarf. Wer also schon länger über ein Ehrenamt in der Flüchtlingshilfe nachgedacht hat: jetzt ist wäre richtige Zeitpunkt!“

Die erste Veranstaltung ist besonders für Einsteiger geeignet. Sie findet statt am Mittwoch, 11. April, um 17.00 Uhr im Pfarrzentrum St. Marien, Burgstr. 43a. Bei dem Länderabend stellen Geflüchtete ihr Heimatland Syrien vor – und ihren Blick auf Deutschland. Dazu gibt es ein landestypisches Buffet und viel Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen. Alle Informationen zu den Veranstaltungen finden sich auf der neuen Webseite des Runden Tisches unter www.runder-tisch.com.

Für die weitere Fortführung seiner Arbeit bittet der Runde Tisch um Spenden:
Spendenkonto: Flüchtlingshilfe (KGV), Sparkasse Köln/Bonn,
IBAN: DE52 3705 0198 1901 0771 62, BIC: COLSDE33XXX

Für Rückfragen steht Ihnen gerne zur Verfügung:
Benjamin Kalkum, Koordinator
Tel.: 0228 538813-20, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Kontakt:

Sie haben Fragen zum Thema Ehrenamt in der Kath. Flüchtlingshilfe Bad Godesberg? Alice von Spee hilft Ihnen gerne weiter.

Alice von Spee

Telefon: 0228 538813-17
Kontakt Flüchtlingshilfe